Ideen für den Urlaub zu Hause

Aachen ist nicht die Algarve, Herzogenrath nicht Haiti und Würselen nicht Wales. Aber: Den Reiz eines Urlaubs, ob zu Hause oder in einem mehr oder weniger exotischen Land, macht vor allem das Unbekannte aus. Warum also nicht mal daheim etwas Neues probieren? apropos gibt Tipps für den Urlaub zu Hause.

© Patrick Daxenbichler – stock.adobe.com

So geht’s richtig:

  • Im Urlaub lautet die Devise: Gönnen Sie sich etwas! Egal ob ein Wellnesstag, ein 3-Gänge-Dinner oder ein Tanzkurs – lassen Sie sich spüren, dass Sie Urlaub haben. Es muss dabei nicht zwingend etwas Kostspieliges sein: Wellness geht im Spa oder bei der Kosmetikerin, aber auch zu Hause im Bademantel mit Gurkenmaske im Schaumbad. Genau wie ein leckeres Essen, das Sie beim Italiener um die Ecke finden, aber auch selbst mit besonderen Zutaten aus dem Feinkostladen zubereiten können.
  • Stellen Sie sich vor: Es gibt Leute, die in Ihrer Gegend den Urlaub verbringen. Versuchen Sie also mal, Ihren Wohnort mit anderen Augen zu sehen. Was würden Sie als Urlauber in Ihrer Stadt tun?
  • Planen Sie gemeinsam mit Ihrem Partner, Kindern oder Freunden und lassen Sie die Wünsche und Ideen aller Beteiligten einfließen – das weckt die Vorfreude!

So geht’s nicht:

  • Falls Sie nicht aus freien Stücken entschieden haben, den Urlaub zu Hause zu verbringen: Ärgern Sie sich nicht zu lange, dass Sie nicht wegfahren können. Überlegen Sie lieber, wie Sie daheim in Urlaubsstimmung kommen können.
  • Kleistern Sie sich die freie Zeit nicht mit Pflichtterminen zu und arbeiten Sie keine To-do-Listen ab. Das trägt nicht zur Entspannung bei.
  • Urlaub zu Hause ist keine Renovierungszeit: Wenn es sich vermeiden lässt, renovieren Sie das Haus oder die Wohnung nicht im Urlaub mit viel Dreck und Lärm.

Unsere Ideen

Cocktails selber machen:
Hand aufs Herz: Wie oft mixen Sie sich einen Cocktail? So einen richtigen, mit Schirmchen und Fruchtdekoration? Vermutlich eher selten. Feiern Sie doch also mal eine kleine Cocktailparty. Zutaten und Utensilien finden Sie in jedem etwas besser sortierten Super- oder Getränkemarkt.

Digitaler Museumsbesuch:
Wussten Sie, dass viele Museen online besichtigt werden können? Sie müssen also nicht in Paris sein, um zu schauen, was der Louvre zu bieten hat, oder für das Metropolitan Museum of Art nach New York reisen. Natürlich ist das Erlebnis vor dem Bildschirm nicht dasselbe wie der persönliche Besuch, aber sehen Sie es positiv: Bei einer Online-Besichtigung können Sie nebenbei Snacks und Getränke zu sich nehmen.

Exotik für die Sinne:
Kokos, Papaya oder Mango entführen Sie geschmacklich in die Südsee. Nehmen Sie sich die Zeit und kochen Sie eine exotische Marmelade. Auch das Frühstücksmüsli lässt sich schnell mit ein paar besonderen Früchten aufpeppen. Ihr Riechorgan können Sie mit einem exotischen Raumduft begeistern.

Fremdsprache lernen:
¿Hablas español? Wie ist es um Ihre Fremdsprachenkenntnisse bestellt? Vielleicht war der pflichtmäßige Sprachunterricht in der Schule nicht jedermanns Sache, doch eine Sprache im Erwachsenenalter zu lernen ist komplett anders. Sie machen es, weil Sie es möchten, nach Ihren Regeln und in Ihrem eigenen Tempo. Es gibt viele, auch kostenlose Apps, mit denen das Lernen richtig Spaß macht. So holen Sie sich ein wenig internationales Flair in die eigenen vier Wände.

Home Spa:
Urlaub heißt auch: Zeit zum Relaxen! Gönnen Sie sich einen Wellness-Nachmittag. Im Drogeriemarkt finden Sie allerlei entspannende Utensilien zum Baden, für das Peeling oder eine Gesichtsmaske. Gut gepflegt lassen sich hervorragend einige Stunden im Bademantel auf dem Sofa oder der Sonnenliege verbringen.

Musik:
Lassen Sie beim Aufenthalt auf Balkonien, in Bad Meingarten oder im Park um die Ecke Playlists aus Ihren Lieblingsländern laufen. Genießen Sie die Klänge kubanischer Musik, entspannen Sie mit Reggae oder hören Sie doch mal rein, was Fidschi musikalisch zu bieten hat – Streamingdienste machen es möglich.

Stadt erkunden:
Wer ist schon mal mit dem Sightseeing-Bus durch die eigene Stadt gefahren? Oder hat eine Führung in der Heimat gemacht? Sie werden feststellen: Es lohnt sich! Tourguides haben immer ein paar Fakten parat, die Sie sicher nicht kannten.

Themenabend:
Sie lieben spanische Tapas und Flamenco? Oder sind Sie eher dem japanischen Sushi, Sake und Origami verfallen? Egal für welches Land Ihr Herz schlägt, mit einem Themenabend können Sie das Beste aus Ihren Lieblingsländern nach Hause holen.

Weinverkostung:
Seien wir ehrlich: Es ist zwar ein malerisches Ambiente, aber man muss nicht unbedingt auf einem Weingut in Südfrankreich sein, um einen edlen Tropfen genießen zu können. Sie können auch zu Hause wunderbar eine Weinverkostung veranstalten. Besorgen Sie eine Auswahl erlesener Weine, ausreichend Gläser und diskutieren Sie mit Freunden über die Aromen.

Zelten im Garten:
Der Feuerkorb knistert, die Sterne leuchten am Himmel … Übernachten Sie doch mal in einer lauschigen Nacht im eigenen Garten. Zelten ist ein Abenteuer – egal, wo das Zelt steht. So steigen Sie direkt vor der Terrassentür schnell aus dem Alltag aus.